Wir sagen Danke zu 3.000.000 Aufrufer +++ Wir suchen die ersten 8 Sendungen +++ Das WWM PC-Spiel 2017 ab 35 € erhältlich! +++ Das WWM Buch von Alexander Zimmer jetzt im Handel

Montag, 20. Januar 2014

Montag den 20.01.2014 | 1.130. Sendung

Wer wird Millionär? am Montag 20.01.2014
um 20:15 - 21:15 Uhr
1.130. Sendung
1536

Trailer

Die 5 Kandidaten

Ende der 1.130. Sendung

1.130. Sendung
Die fünf Kandidaten haben die Chance auf 1 Million Euro:
Tobias Rohde aus Schauenburg

Alf Richter aus Potsdam
Sina Warneke aus Hiddenhausen
Erik Bewersdorf von der Insel Sylt

Und folgende Kandidaten waren auf dem Ratestuhl:
2.335. Kandidat: Hans-Dieter Hormann
steht bei 8.000 € und er gewann 32.000 €.

2.336. Kandidat: Alf Richter
gewann 64.000 €.

Quoten:
Insgesamt Zuschauer: 5,89 Millionen
Marktanteil: 17,60 %

Infos:
64.000 Euro: Das reicht für viel "Samba in Brasilien".
Er war Top Secret bei „Wer wird Millionär?“ am Montagabend: Kandidat Alf aus Potsdam hatte seiner brasilianischen Frau nichts von seiner WWM-Teilnahme erzählt. Nun saß er da bei Günther Jauch und erzählte von seinem Plan, mit dem Gewinn endlich auch die Hochzeit in Brasilien mit der Großfamilie seiner Frau auszurichten. Der 43-Jährige gewann 64.000 Euro, die er nun in das Fest stecken kann. Das wird Samba in Potsdam geben!

Der sympathische Lehrer aus Potsdam verriet Günther Jauch direkt zu Beginn, dass er mit einer Brasilianerin verheiratet sei, die viel Temperament habe. Und damit sie sich nicht schon im Vorfeld ausmale, was man alles mit dem Gewinn machen kann, hatte er ihr gar nichts von der WWM-Teilnahme erzählt. Offiziell sei er bei einem Freund zum Volleyballspielen mit anschließender Übernachtung.

Günther Jauch amüsierte sich köstlich über diese Geheimhaltung und zeigte auch viel Verständnis für die geplante Verwendung des Gelds. Kandidat Alf wolle nämlich endlich auch eine Hochzeitsfeier mit der Großfamilie seiner Frau in Brasilien ausrichten. Er sei dort mal auf einer Hochzeit mit ca. 450 Leuten gewesen. Wenn er Glück habe, würde er nur so auf 300 Leute kommen. Und die müssten bewirtet werden, vor allem mit Getränken! Die Brasilianer seien sehr geübt im Trinken, die liegen nicht nach drei Caipis unterm Tisch, so der Potsdamer. Außerdem plane das Lehrerpaar, nach Brasilien zu ziehen. Nach 15 Jahren in Deutschland habe seine Frau nun Sehnsucht nach der Heimat.


Ob Alfs Überraschung gelungen ist?
Also legte sich Alf so richtig ins Zeug und kam, nachdem das „Brett vorm Kopf“ bei Frage sechs wieder weg war, bis zur 125.000 Euro-Frage. Da setzte er seinen Telefonjoker ein, der ihm aber nicht weiter helfen konnte.

„Wen kann man im internationalen Morsecode schreiben, ohne einen einzigen Strich zu verwenden?“
A: Hesse
B: Bayer
C: Thüringer
D: Rheinland-Pfälzer

Alf hatte eine klare Tendenz zu Antwort A, aber er beschloss: „Ich gehe hier lieber mit 64.000 Euro nach Hause als mit 500 Euro!“ „Da kommt der Beamte durch“, resümierte Jauch. Ob die Überraschung gelungen ist und Alf mit seiner ahnungslosen Frau am Montagabend vor dem Fernsehen gesessen hat?

Vor Kandidat Alf saß der Rentner und Clownmuseum-Besitzer Hans-Dieter auf dem Ratestuhl. Der 65-Jährige gewann 32.000 Euro.
Quelle: rtl.de
-----------------------------------------------------------
Nächste Sendung:
1537
1538
um 20:15 - 22:15 Uhr

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen