Sommerpause 2017 +++ Wir suchen die ersten 8 Sendungen +++ Das WWM PC-Spiel 2017 ab 30 € erhältlich! +++ Das WWM Buch von Alexander Zimmer jetzt im Handel

Freitag, 24. Januar 2014

Freitag den 24.01.2014 | 1.131. + 1.132. Sendung

Wer wird Millionär? am Freitag 24.01.2014
um 20:15 - 22:15 Uhr
1.130. + 1.132. Sendung
1537
1538

video
Trailer

video
Die 5 Kandidaten aus der 1.131. Sendung

video
Die 5 Kandidaten aus der 1.132. Sendung

Vanessa Sigwarth und Günther Jauch 

Vanessa Sigwarth und Günther Jauch

Vanessa Sigwarth und Günther Jauch

 Yasemin Aymaz und Günther Jauch

 Yasemin Aymaz und Günther Jauch

 Yasemin Aymaz und Günther Jauch

Ellen Kaiser und Günther Jauch

Ellen Kaiser und Günther Jauch

video
Ende der 1.131. + 1.132. Sendung

1.131. Sendung
Die fünf Kandidaten haben die Chance auf 1 Million Euro:
Tarek Abdel-Khalek aus Baldham
Vanessa Sigwarth aus Berlin
Bastian Kubitza aus Fürstenfeldbruck
Yasemin Aymaz aus Norderstedt
Andreas Hock aus Nürnberg

1.132. Sendung
Die weitern fünf Kandidaten haben die Chance auf 1 Million Euro:
Omid Madani Rascado aus Hamburg
Hanne Lübbehüsen aus Köln
Siegfried Rudzynski aus Berlin
Ellen Kaiser aus Itzehoe
Michael Franzen aus Bad Bertrich

Und folgende Kandidaten waren auf dem Ratestuhl:
2.337. Kandidat Vanessa Sigwarth
zockte sich zu 64.000 €.

2.338. Kandidat Yasemin Aymaz
sie gewann 64.000 €.

2.339. Kandidat Ellen Kaiser
aus Itzehoe gewinnt 32.000 €.

Quoten:
Insgesamt Zuschauer: 5,78 Millionen
Marktanteil: 17,40 %

Infos:
WWM: Drei Frauen sorgten in der Doppelfolge für Stimmung
Günther Jauch ist von seinen „Wer wird Millionär“-Kandidaten so einiges gewohnt. Es gibt immer wieder skurrile Fragen und Geschichten, die die Kandidaten zum Besten geben. So auch in der Doppelfolge vom Freitag, den 24.01.: Drei Frauen schafften es auf den Ratestuhl und sorgten für Stimmung. Es begann mit einem Kreischalarm, ging weiter mit einem "Knutscher für Jauch" und endete mit der Frage: „Haben Sie das Kamasutra gelesen, Herr Jauch?“

Die erste Kandidatin Vanessa stürmte mit Freudengeschrei auf Günther Jauch zu, als sie die Auswahlfrage geschafft hatte. Günther Jauch fürchtete bei der stürmischen Umarmung schon einen Bandscheibenvorfall, ging in Deckung und dann schnell zur Fragerunde über. Sehr selbstbewusst beantwortete die junge Psychologin die Fragen und ließ es sich nicht nehmen, Jauch zwischendurch einige Atem- und Entspannungstechniken zu erklären. Bei Frage elf, der Fußballfrage, zeigte sich die 28-Jährige nicht ganz so souverän.

"Welcher englische Erstligaverein hat seit letztem Sommer drei von "Jogis Jungs" unter Vertrag?"

A: Manchester United
B: FC Arsenal
C: Manchester City
D: FC Chelsea

Sie wählte den Publikumsjoker, der jedoch nicht eindeutig abstimmte. Durch ihre etwas frauenfeindliche Einstellung - sie bat im Vorfeld nur die Männer aus dem Publikum, die Frage zu beantworten - verlor sie einige Sympathiepunkte. Vanessa schob den Zusatzjoker nach und ließ sich von einem jungen Mann die Frage richtig beantworten (Antwort B). Über ihren Gewinn von 64.000 Euro freute sich die Berlinerin am Ende gewohnt „quietschend“.


Yasemins Mama will Jauch knutschen
Die zweite Kandidatin war Yasemin, eine hauptberufliche Facebookerin, die Günther Jauch zunächst einmal über das Thema „Social Media“ aufklärte. Dann wurde es intim, denn Yasemin stellte ihre Mutter im Publikum vor, die ein großer Jauch-Fan sei. Sie habe sogar mit dem Vater abgeklärt, ob sie Jauch einen Knutscher geben darf. „Da hat sich die muslimische Welt aber geändert“, stellte Jauch amüsiert fest. Später verkündete Yasemin noch, dass sie Günther Jauch nach Istanbul einladen wolle. Die quirlige 26-Jährige schlug sich wacker durch die Frageleiter, was Jauch so kommentierte: „Wenn das so weiter geht, dann haben sie in 2 Minuten und 30 Sekunden die Million.“ Ganz so weit kam Yasemin nicht mehr. Auch sie nahm 64.000 Euro mit nach Hause.

Die dritte im Bunde war Kandidatin Ellen. Im Gegensatz zu ihren Vorgängerinnen schien die Inhaberin eines Teegeschäfts ihre Kraft aus der Ruhe zu schöpfen. Die 55-Jährige, die in Begleitung ihres Mannes kam, zeigte sich bei Frage elf sehr mutig.

„Asmara, Banjul und Maputo sind ...?“
A: afrikanische Hauptstädte
B: im Kamasutra beschrieben
C: Hits von Shakira
D: olympische Bootsklassen

Ihr Telefonjoker konnte nicht helfen. Ellen überlegte lange und fragte Jauch schließlich: „Haben Sie das Kamasutra gelesen?“ Da musste Jauch lachen und gab zurück: „Selbst wenn, selbst wenn, würde Ihnen das jetzt nicht weiter helfen.“ Diese Antwort blieb also offen, die Beantwortung der Frage nicht, denn Ellen entschied sich risikofreudig für Antwort A. Damit lag sie richtig und konnte am Ende einen Gewinn von 32.000 Euro für sich verbuchen.
Quelle: rtl.de
-----------------------------------------------------------
Nächste Sendung:
1539
um 20:15 - 21:15 Uhr

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen