Wir suchen die ersten 8 Sendungen +++ Das WWM PC-Spiel 2017 ab 30 € erhältlich! +++ Das WWM Buch von Alexander Zimmer jetzt im Handel

Montag, 2. Februar 2015

Montag den 02.02.2015 | 1.183. Sendung

Wer wird Millionär?
Montag den 02.01.2015 | 20:15 - 21:15 Uhr | 1.183. Sendung
1633

video
Trailer

video
Die 5 Kandidaten

Sabrina Schiergott und Günther Jauch

Sabrina Schiergott

Walwala Laraway und Günther Jauch

Walwala Laraway

video
Ende der 1.185. Sendung

1.183. Sendung
Diese fünf Kandidaten haben die Chance auf 1 Million Euro:
Moritz Göde aus Frankfurt am Main
Walwala Laraway aus Germering
Bastian Küch aus Essen
Constanze Maria Barwitz aus Altusried
André Kuhnert aus Hamburg

Und folgende Kandidaten waren auf dem Ratestuhl:
2.432. Kandidat: Sabrina Schiergott
steht bei 8.000 € und gewann 32.000 €.

2.436. Kandidat: Walwala Laraway
gewann 64.000 €.

2.437. Kandidat: Bastian Küch
steht bei 300 €.

Quoten:
Insgesamt Zuschauer:  Millionen
Marktanteil:  %


Infos:
Wer wird Millionär?: Günther Jauch "droht" seiner Kandidatin Walwala Laraway


23-Jährige soll endlich Schwächen zeigen
Gleich zwei Frauen dürfen sich bei „Wer wird Millionär?“ über einen ordentlichen Batzen Geld freuen. Barista Sabrina Schiergott, die mit 16.000 Euro aus der vorigen Sendung startet, und Kinderpflegerin Walwala Lalaway, die mit ihrer ruhigen Art und ihrem Wissen Moderator Günther Jauch schier zum Verzweifeln bringt.

Sabrina Schiergott steht bei 16.000 Euro-Frage. Einen von drei Jokern hat sie bereits in der vorigen "Wer wird Millionär?"-Sendung einsetzen müssen. Los geht’s mit der ersten Frage und schon muss das Publikum helfen. Die Barista vertraut auf die Antwort und hat 16.000 Euro sicher. Auch bei der nächsten Frage hat die Kandidatin keine Ahnung und der letzte Joker muss ran. Sabrina Schiergott freut sich, als dieser am Telefon sofort sagt, er wisse die Antwort. Doch leider reicht die Zeit nicht, um die richtige Antwort zu nennen. Die Barista ist der Verzweiflung nahe: „Das glaube ich nicht“. Auch Günther Jauch kann‘s nicht so richtig glauben: „Das gibt’s doch nicht. Erst sagt er, er weiß es und dann sagt er nichts“. Es laufe nicht gut, stellt die 30-Jährige frustriert fest. Durch Ausschlussverfahren versucht Sabrina Schiergott die richtige Antwort zu finden – und schafft das auch. Aber, nach einem kurzen Blick auf die 64.000-Euro-Frage entscheidet sich die Barista aufzuhören.

Jetzt freut sich Walwala Laraway auf das Spiel um die Million. Die Kinderpflegerin startet mit vier Jokern und spielt sich ganz locker durch die Fragen. Dem Moderator wird seine Kandidatin langsam unheimlich: „Schwatz ich jetzt ein bisschen mit ihnen, damit ich sie ein bisschen verwirre? Ach, erhöhen wir mal den Druck und gehen mal gleich auf 16.000.“ Walwala Laraway hat nur ein müdes Lächeln für die versuchte Verunsicherung übrig. Nachdem auch diese Frage ihr keine Probleme bereitet, stöhnt Günther Jauch auf. „Dann knall ich ihnen jetzt mal eine 32.000-Euro-Frage vor den Latz, da werden sie erbleichen!“, „droht“ er der 23-Jährigen. Und endlich zeigt die Kandidatin Schwächen und nutzt den Publikums-Joker. Der sticht und Günther Jauch macht sich Sorgen: „Herrschaftszeiten, drei Joker noch da und jetzt geht es schon um 64.000 Euro“.


Zeit für ein kleines Gespräch
Der Moderator scheint auf dem richtigen Weg zu sein, denn auch die nächste Frage kann die Kinderpflegerin alleine nicht beantworten: „Ich nehme auf jeden Fall einen Joker“. Und das macht die 23-Jährige dann auch - sie vertraut einer Kandidatin aus dem Publikum. Die weiß die Antwort und Walwala Laraway ist weiter. Zeit für ein kleines Gespräch. „Auf meiner Karte steht, wenn Walwala Laraway eine Million Euro gewinnt, dann würde sie damit ihre Familie zum Essen einladen.“ Dem kann diese nur nickend zustimmen. „Das lässt entweder darauf schließen, dass sie ein bisschen geizig sind, oder, dass sie über eine Riesenfamilie verfügen müssen.“ Es sei die Riesenfamilie, verrät die Kinderpflegerin lächelnd. „Das heißt, die dürften dann aus aller Welt anreisen?“, mutmaßt der Moderator, und die Kinderpflegerin kann das nur bestätigen. Jetzt geht es für die gebürtige Afghanin um 125.000 Euro. Leider kann sie sich auch nach dem Einsatz ihrer beiden letzten Joker nicht für eine der zwei verbliebenen Antworten entscheiden und hört auf.

Zweite Chance für die verbliebenen Kandidaten. Bastian Küch ist der Schnellste. Der Intensivkrankenpfleger entscheidet sich für die „Schisservariante“ mit drei Jokern. Leider ist nach vier Fragen die Sendezeit vorbei. Erst in der nächsten Sendung geht es für den 29-Jährigen weiter.
_______________________________________________________________________________________________________________
_______________________________________________________________________________________________________________
Nächste Sendung:
1634
_______________________________________________________________________________________________________________

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen