Sommerpause 2017 +++ Wir suchen die ersten 8 Sendungen +++ Das WWM PC-Spiel 2017 ab 30 € erhältlich! +++ Das WWM Buch von Alexander Zimmer jetzt im Handel

Dienstag, 14. Oktober 2014

"Wer wird Millionär": Erste Millionengewinnerin gestorben

"Wer wird Millionär": Erste Millionengewinnerin starb arm

Sie war die erste Frau, der es bei "Wer wird Millionär" gelang, die Million abzuräumen – damals noch in D-Mark: Marlene Grabherr hatte es am 20. Mai 2001 auf den Stuhl gegenüber von Günther Jauch geschafft. Zwei Jahre nach dem Start der erfolgreichen Rate-Show sollte sie die erste Frau werden, die den Millionengewinn mit nach Hause nahm. Ab der 125.000-Mark-Frage habe sie nur noch geraten, sagte sie damals. Doch das Glück stand offenbar auf ihrer Seite. Sogar die Eine-Million-Euro-Frage beantwortete sie korrekt: "Welche beiden Gibb-Brüder der Popband The Bee Gees sind Zwillinge?" Marlene Grabherr tippte auf Andy und Robin und lag damit goldrichtig.

Marlene Grabherr schaffte es am 20. Mai 2001 bis zur Million. (Bild: RTL)
Marlene Grabherr schaffte es am 20. Mai 2001 bis zur Million.

Die Million war ihr sicher. Doch das Geld, das sie bei "Wer wird Millionär" gewonnen hatte, sollte der arbeitslosen Schwäbin alles andere als Glück bringen. Zunächst erfüllte sie sich einen Traum nach dem anderen: Viele Reisen, ein Mercedes, ein Alfa Romeo und andere teure Flitzer – doch das alles konnte nicht über die Probleme hinwegtäuschen, die Marlene Grabherr seit ihrem erfolgreichen Besuch bei Günther Jauch mit sich herumschleppte. Ihre Familie war zerstritten. Das viele Geld hatte den Zusammenhalt zerstört. Immer wieder lieh Marlene ihren Freunden und Verwandten teils horrende Summen, bekam aber nie einen Cent zurück. Ein Nachbar brachte es damals im Gespräch mit der "Bild"-Zeitung auf den Punkt: "Das Geld brachte Marlene nur Pech!"

Es ging immer weiter bergab für die "Wer wird Millionär"-Gewinnerin. Am Ende hatte sie nichts mehr, nur noch das Haus, das sie zusammen mit ihrem Ehemann Edgar gebaut hatte. Nicht mal eine zahnärztliche Behandlung, die sie dringen benötigte, konnte sie sich leisten. 2013 – drei Jahre, nachdem ihre Million aufgebraucht gewesen war – starb Marlene Grabherr, wie die "Bild"-Zeitung jetzt berichtet. Die genaue Todesursache ist zwar nicht bekannt, doch sowohl eine Tumorerkrankung als auch eine Kieferentzündung und ihr Übergewicht haben offenbar am Ende ihren Tribut gefordert. Die erste Millionengewinnerin von Günther Jauch starb krank und arm.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen