Wir suchen die ersten 8 Sendungen +++ Das WWM PC-Spiel 2017 ab 30 € erhältlich! +++ Das WWM Buch von Alexander Zimmer jetzt im Handel

Freitag, 20. September 2013

Freitag den 20.09.2013 | 1.107. Sendung (2. Zocker)

Wer wird Millionär? am Freitag 20.09.2013 
um 21:15 - 22:15 Uhr
1.107. Sendung
Das große Zocker-Special
1513

Florian Przytarski und Günther Jauch

Martina Kranz und Günther Jauch

Martina Kranz und Günther Jauch

Martina Kranz und Günther Jauch

video
Ende der 1.106. + 1.107. Sendung

Und folgende Kandidaten waren auf dem Ratestuhl:
Florian Przytarski spielte bis 2.000 € und spielt nach der Werbung weiter und hat die 8. Frage falsch beantwortet und fiel auf 1.000 € zurück.
Martina Kranz zockte sich zu 125.000 €.

Infos:
Machte die Nervosität Florian einen Strich durch die Rechnung?
Am Freitag, den 20.09., hat Günther Jauch zum zweiten „Wer wird Millionär?“-Zockerspecial eingeladen. Vier der acht nervenstarken Kandidaten schafften es auf den Ratestuhl, aber nur eine Kandidatin zeigte wirkliche Zocker-Qualitäten und gewann am Ende 125.000 Euro. Kandidat Florian wirkte dagegen ein wenig fehl am Platz. Er kam schon bei Frage zwei in Not und schleppte sich von da an von Frage zu Frage. Bei Frage sieben offenbarte der Berliner dann seine gesamte Ahnungslosigkeit hinsichtlich europäischer Hauptstädte. Günther Jauch verzweifelte bei dieser Frage und ließ sich sogar dazu hinreißen, dem Kandidaten passend zur Frage mit seinem Allerwertesten auf die Sprünge zu helfen. Weit kam Kandidat Florian trotz Hilfe leider trotzdem nicht. 

Es war wie verhext für Kandidat Florian. Schon bei der zweiten Frage im WWM-Zockerspecial stand der Berliner auf dem Schlauch:

In welcher "Aufmachung" kommen Prügel redensartlich oft daher?
A: Janker
B: Tracht
C: Dirndl
D: Sepplhose

„Ich weiß gar nicht, was ein Prügel ist“, so der 38-Jährige. Jauch fragte daraufhin, ob er in einem antiautoritären Haushalt groß geworden sei. Der Groschen fiel, aber langsam, und Jauch unkte schon: „ Wie soll das nur weiter gehen?“

Schleppend ging es weiter! Florian wirkte fehl am Platze in diesem WWM-Zockerspecial. Ganz besondere Probleme hatte er bei Frage sieben:

"Wen" findet man genau so im Namen einer europäischen Hauptstadt?
A: idiot
B: arsch
C: vollpfosten
D: blödmann

Sowohl die Abfrage europäischer Hauptstädte, wo sich arge Wissenslücken auftaten, als auch Jauchs Hinweis auf sein Hinterteil: „Ich zeige Ihnen hiermit einen Teil einer europäischen Hauptstadt“, brachte den Kandidaten nicht weiter. Klar, Florian tippte dann auf Antwort B „arsch“, aber wusste die dazugehörige Hauptstadt nicht.

Günther Jauch wollte es aber genau wissen! Er schlug dem ahnungslosen Kandidaten vor, einen Joker zu nehmen. Und mit Hilfe des Publikumsjokers entschied sich Florian dann auch für die richtige Antwort B. Wobei er die dazugehörige Hauptstadt immer noch nicht wusste. Interessant, denn seine Vorfahren kamen aus Polen und erst als Jauch nach der Hauptstadt Polens fragte, fiel der Groschen – WARSCHAU! Für den Tontechniker aus Berlin war Schluss, als er Frage acht falsch beantwortete. Er gewann nur 1.000 Euro.

Zocker-Kandidatin Martina räumte 125.000 Euro ab
Grund zur Freude hatte Kandidatin Martina aus Köln. Sie machte dem Zockerspecial alle Ehre und überzeugte durch Wissen und Mut. Die 42-Jährige kam, anders als ihre drei Vorgänger in der Sendung, bis Frage neun, ohne einen Joker einzusetzen. Von da an machte die Buchkritikerin klugen Gebrauch von ihren Joker und konnte sich schließlich über einen stolzen Gewinn von 125.000 Euro freuen.

Weitere Kandidaten der Sendung waren Birgit, die 8.000 Euro gewann, und Kandidat Tobias, der es auf 32.000 Euro schaffte.
Quelle: rtl.de
-----------------------------------------------------------
Nächste Sendung:
1514
um 20:15 - 21:15 Uhr

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen