Sommerpause 2017 +++ Wir suchen die ersten 8 Sendungen +++ Das WWM PC-Spiel 2017 ab 35 € erhältlich! +++ Das WWM Buch von Alexander Zimmer jetzt im Handel

Montag, 10. Juni 2013

Montag den 10.06.2013 | 1.094. Sendung

Wer wird Millionär? am Montag 10.06.2013 
um 21:15 - 22:15 Uhr
1.094. Sendung
1470

Nach dieser Sendung Endet die 14 Staffel mit 70 Episoden und 3 Special

Diese Folge nochmal in voller Länge sehen? Hier

video
Die Kandidaten

Verena Eifler

Verena Eifler und Günther Jauch

Enno Müller-Stephan und Günther Jauch

Enno Müller-Stephan und Günther Jauch

Enno Müller-Stephan

Enno Müller-Stephan und Günther Jauch

video
Ende der 1.094. Sendung und 14. Staffel

1.094. Sendung
Die fünf Kandidaten haben die Chance auf 1 Million Euro:
Enno Müller-Stephan aus München
Annika Giese aus Erfurt
André Moser aus Vögelsen
Julia Borella aus Freyung
Oliver Koppers aus Berlin

Und folgende Kandidaten waren auf dem Ratestuhl:
Verena Eifler steht bei 8.000 € und fiel von 8.000 € auf 500 €.
Enno Müller-Stephan ist der 2.280. Kandidat und er gewann 32.000 €.

Infos:

Jauch nach dem Absturz-Drama: "Man sieht sich immer drei Mal im Leben.
In der letzten „Wer wird Millionär?“-Doppelfolge vor der Sommerpause, am Montag, den 10.06.2013, kamen nochmal vier Kandidaten zum Zuge. Dramatisch wurde es bei Kandidatin Verena aus Berlin. Die 27-Jährige fiel bei Frage 10 mit sage und schreibe vier Jokern runter auf 500 Euro. Und nicht nur das Verenas Absturz-Drama wird Jauch in Erinnerung bleiben: Beide sprachen auch über eine besondere Begegnung in einem berühmten Restaurant in Berlin.

Kandidatin Verena stellte zu Beginn schon klar, dass sie von der schnellen Truppe ist. Sie schaffte die Auswahlfrage in nur 3,73 Sekunden. Günther Jauch begrüßte die junge Berlinerin dann mit den Worten: „Ich bin wahnsinnig befangen, wir kennen uns nämlich.“ Warum, das wurde schnell aufgeklärt. Die blonde Verena habe Günther Jauch vor Jahren einmal in einem angesagten Berliner Restaurant gesehen. Er habe dort mit Freunden und Familie gesessen. Verena, die damals von einer Fernsehkarriere als Moderatorin z.B. als Nachfolgerin von Frauke Ludowig träumte, wollte die Gelegenheit ergreifen und über Jauch Kontakte zum Fernsehen bekommen. Sie schrieb eine kurze Bewerbung auf eine Serviette, die sie Jauch zusteckte. Der soll darüber nur geschmunzelt und nicht weiter reagiert haben. „Sie haben die Serviette bestimmt verloren.“ Nein, verloren nicht. Jauch gab zu, dass er die Serviette irgendwann im Müll gesehen habe, aber er habe sich dagegen entschieden, sie zwischen den Fischkonserven etc. heraus zu wühlen, sondern gedacht: „Wenn sie es wirklich ernst meint, dann werde ich ihr eines Tages wieder begegnen.“ Und so kam es: Verena saß nun auf dem Ratestuhl und spielte souverän und risikofreudig bis Frage zehn, ohne auch nur einen Joker zu nutzen. „Ich weiß nicht, wie lange das noch gut geht“, so Jauch vor Frage zehn. Und die 27-Jährige versprach: „Ich zocke nicht mehr. Ich sichere nun alles ab!“ Warum sie sich bei Frage zehn aber nicht mehr an ihre Worte erinnerte, blieb unklar.

„Worauf deutet das "V" bei einem "V-Motor" hin?“
A: Bauform
B: Heckantrieb
C: Kraftstoffart
D: Zylinder-Anzahl

Aufgrund ihrer Auto-Quartett-Liebe aus der Kindheit war sich die Blondine sicher, dass es was mit der Zylinder-Anzahl zu tun habe. Auch nach mehrmaligem Nachfragen blieb sie dabei und sicherte nicht mit einem Joker ab. Das Drama nahm seinen Lauf. Die richtige Antwort wäre A gewesen, weil das „V“ ein Hinweis auf die Bauform und nicht die Zylinder-Anzahl ist. Kandidatin Verena trug die Niederlage mit Fassung. „Sie haben super gespielt“, tröstete Jauch, der seine Kandidatin voller Respekt mit „mutig, angriffslistig und logisch“ beschrieb. „Man sieht sich immer drei Mal im Leben“, verabschiedete er die Berlinerin.

Verenas Risikobereitschaft wurde ihr zum Verhängnis

Als erste Kandidatin dieser „Wer wird Millionär?“ Sendung spielte AIDA-Kundenbetreuerin Marie mit 8.000 Euro Gewinn zu Ende. Die zweite Kandidatin auf dem Ratestuhl war Biersommeliere Barbara. Ihr stellte Jauch mehrere interessante Fragen zum Thema „Bier“ und die sympathische Bier-Expertin, die ihre Joker oft aus Unsicherheit einsetzte, obwohl sie bereits intuitiv die richtige Antwort wusste, nahm 32.000 Euro mit nach Hause. Kandidatin Verena wurde dagegen ihre Risikofreude zum Verhängnis. Sie fiel mit vier Jokern herab auf 500 Euro, nachdem sie Frage 10 falsch beantwortete. Und als letzter Kandidat vor der WWM-Sommerpause spielte Kandidat Enno, der am Ende an einer Frage scheiterte, die wie für den Sohn eines Tierarztes und Jägers geschaffen schien.

„Mit welcher Bezeichnung ist in der Jägersprache der Dachs gemeint?“
A: Schmalzmann
B: Fettbursche
C: Butterkerl
D: Trantüte

Enno wusste es nicht und stieg mit 32.000 Euro aus. Die richtige Antwort wäre A gewesen. Am 26. August 2013 geht es dann nach der Sommerpause weiter mit einer Doppelfolge „Wer wird Millionär?“.

-----------------------------------------------------------
Nächste Sendung:
Sommerpause
1501
1502
um 20:15 - 22:15 Uhr

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen