Großes Weihnachts-Special am Montag den 18.12.2017 um 20:15 Uhr +++ Wir suchen die ersten 8 Sendungen +++ Das WWM PC-Spiel 2017 ab 35 € erhältlich! +++ Das WWM Buch von Alexander Zimmer jetzt im Handel

Freitag, 19. April 2013

Freitag den 19.04.2013 | 1.080. Sendung

Wer wird Millionär? am Freitag 19.04.2013 
um 20:15 - 21:15 Uhr
1.080. Sendung
1456

Trailer

Die Kandidaten

Stefan Peter Andres

Stefan Peter Andres und Günther Jauch

Melanie Tselidis und Günther Jauch

Melanie Tselidis

Melanie Tselidis und Günther Jauch

Ende der 1.080. Sendung

1.080. Sendung
Die fünf Kandidaten haben die Chance auf 1 Million Euro:
Kurt Kirchen aus Brühl
Carolin Sophie Lafleur aus Berlin
Erik Bewersdorf von der Insel Sylt
Melanie Tselidis aus Köln
Roy Berry von der Insel Mallorca

Und folgende Kandidaten waren auf dem Ratestuhl:
Stefan Peter Andres steht bei 1.000 € und stieg bei 64.000 € aus.
Melanie Tselidis steht bei 32.000 €.

Infos:
WWM: Ein Mittelalter-Dudelsack muss her!

Fachhochschuldozent Stefan Peter meisterte die Frageleiter solide und nach Frage elf war es für Günther Jauch mal wieder Zeit für die „Geld-Frage“. Bescheiden nannte der Kandidat zunächst: Brunchen gehen mit der Frau. Zu Recht wunderte sich Jauch, dass dieser Wunsch scheinbar erst mit 32.000 Euro seine Erfüllung finden sollte. Dann folgte die energetische Sanierung seines Hauses – Wärmedämmung etc., was Jauch auch nicht sehr „erotisch“ fand. Da lieferte der 45-Jährige noch einen spannenden Wunsch: einen Mittelalter-Dudelsack! Und zwar eine sogenannte „Schäferpfeife“ mit nur zwei statt vier Bordunen (Rohrpfeifen, die nach hinten rausgehen). Darauf würde Stefan Peter gerne Dudelsack spielen lernen.

„Ich würde mich dann in Ihrem Haus weniger um die Wärmedämmung als um die Lärmdämmung kümmern“, so Jauch gewohnt schlagfertig. Doch der Kandidat gab an, dass er nur einen Kindergarten in der direkten Nachbarschaft habe und die seien auch laut. Ein Dudelsack koste so um die 3000 Euro und sei dann „so gebaut wie alt“. Das seien richtig neue Säcke… „Jaja, neue Säcke braucht das Land“, amüsierte sich Jauch köstlich. Und zum Schluss der Spielrunde, Kandidat Stefan Peter gewann 64.000 Euro, konnte sich Jauch die Anmerkung nicht verkneifen: „64.000 Euro - Sie können dudeln, Sie können jeden Tag einen anderen Sack… frequentieren!“

Jauch kann über Gag-Schreiberin nicht lachen


Die nächste „Wer wird Millionär?“-Kandidatin war Melanie aus Köln - Studentin, freie Autorin und Gag-Schreiberin für Comedy-Formate wie z.B. für Harald Schmidt und Stefan Raab. Über 100 Gags schreibe sie am Tag, aber sie seien nicht alle lustig! Leider präsentierte sich die zweifache Mutter auch gar nicht so lustig und schlagfertig, wie Jauch es wohl erwartet hatte.

Er forderte einen Gag von Melanie ein: „Letzte Woche ist eine Studie publik geworden, dass Pessimisten länger leben als Optimisten. Oder wie die Pessimisten sagen würden: Das Grab ist halb leer!“ – richtig lachen konnte Jauch darüber nicht. Vielleicht hatte er den Gag aber auch nicht verstanden…? Jedenfalls schaffte die 36-Jährige, die im Zweitstudium auf Lehramt studiert und bekennender FC-Fan ist, noch Frage elf, hat nun keine Joker mehr und wird in der nächsten „Wer wird Millionär?“-Sendung weiter spielen.


Quoten:
Insgesamt Zuschauer: 4,93 Millionen
Marktanteil: 16,10 %
-----------------------------------------------------------
Nächste Sendung:
1457
um 20:15 - 21:15 Uhr

1 Kommentar:

  1. Herr Schlichting,haben Sie WWM gesehen war voll lustig mit dem dudelsack und der kandidaten mit den gags

    AntwortenLöschen