Sommerpause 2017 +++ Wir suchen die ersten 8 Sendungen +++ Das WWM PC-Spiel 2017 ab 30 € erhältlich! +++ Das WWM Buch von Alexander Zimmer jetzt im Handel

Montag, 8. April 2013

Montag den 08.04.2013 | 1.077. Sendung

Wer wird Millionär? am Montag 08.04.2013 
um 20:15 - 21:15 Uhr
1.077. Sendung
1453

video
Trailer

video
Die Kandidaten

Jeffrey Norris und Günther Jauch

Günther Jauch und Jeffrey Norris

Christian Klimek und Günther Jauch

Christian Klimek und Günther Jauch

Christian Klimek und Günther Jauch

video
Ende der 1.077. Sendung

1.077. Sendung
Die fünf Kandidaten haben die Chance auf 1 Million Euro:
Alexander Greve aus Berlin
Soraya Mezher aus Leimen
Christian Klimek aus Köln
Lydia Dolze aus Ottendorf-Okrilla
Gunnar Krupp aus Hamburg

Und folgende Kandidaten waren auf dem Ratestuhl:
Jeffrey Norris ist der 2. Kandidat der Sehbehindert ist und steht bei 4.000 € und gewann 64.000 €.
Christian Klimek zockte sich zu 64.000 € und spielt in der nächsten Sendung weiter.

Infos:
Der blinde Jeffrey Norris liebt die Herausforderung, auch bei "Wer wird Millionär?"
Dieser Kandidat hatte schon in der „Wer wird Millionär“-Sendung vom 25. März 2013 für Aufregung gesorgt. Als erster blinder Kandidat schaffte es Jeffrey Norris auf den heißen Stuhl. Das hatte es bei „Wer wird Millionär?“ noch nie gegeben. Am Montag, den 8. April, gewann der charismatische Nürnberger dann bemerkenswerte 64.000 Euro. Damit möchte er sich die Teilnahme an seinem dritten Iron Man-Wettkampf auf Hawaii finanzieren.

Zu Beginn stellte Günther Jauch seinen außergewöhnlichen Gast noch einmal dem Publikum vor. „Sie arbeiten als Masseur und halten Vorträge über Ihr Leben und über Teambildungsmaßnahmen. Was hat man sich darunter vorzustellen?“

Norris erklärte, dass er ein sehr bewegtes Leben gehabt habe und seine Erfahrungswerte weiter geben wolle. Seine Erblindung sei, wie man sich vorstellen kann, ein sehr einschneidendes Ereignis gewesen. Danach war das Fenster nach außen verschlossen und er musste den Blick nach innen riskieren. „Zunächst war ich erschüttert, aber dann sah ich doch einiges, was mir gefiel und das ich vielleicht positiv nutzen könnte“, so der Deutsch-Amerikaner.

Sichtlich fasziniert von seinem außergewöhnlichen Gast leitete Günther Jauch danach zur Spielrunde über. Seinem Kandidaten standen noch zwei Joker zur Verfügung. Jeffrey Norris spielte souverän bis Frage elf, danach hatte er keinen Joker mehr, konnte Frage zwölf aber auch ohne Joker beantworten.

Jeffrey Norris: "Es ist wichtig, dass man ankommt!"

Bei Frage 13 musste der 53-Jährige passen.
"Welches Ereignis führte zur Entstehung der Redensart "alter Schwede"?"
A: Entdeckung Amerikas
B: Krönung Karls des Großen
C: Dreißigjähriger Krieg
D: Schlacht von Waterloo

Er tendierte zwar zu Antwort C, war sich aber nicht ganz sicher und stieg aus. Seine Intuition wäre tatsächlich richtig gewesen. Doch der Extremsportler war mit seinem Gewinn von 64.000 Euro durchaus zufrieden. Damit wolle er sich die Teilnahme am Iron Man-Wettkampf auf Hawaii finanzieren, für die er ein Team brauche, das ihn unterstütze und alles dokumentiere. Günther Jauch fragte interessiert nach, wie denn so eine Unterstützung während des Wettkampfes aussehe. Schwimmen nach Gehör, Radfahren als Tandem und Laufen an der Schnur – so muss man sich das vorstellen. Seine Bestzeit sei 13 Stunden und 46 Minuten gewesen.

Doch bescheiden fügte Norris hinzu: „Beim Iron Man ist ja das Ankommen nur wichtig oder grundsätzlich bei allem, was man macht, ist ja nur wichtig, dass man ankommt.“ „Ich würde sagen, Überleben ist wichtig beim Iron Man“, scherzte Jauch. Seine WWM-Runde hat Jeffrey Norris jedenfalls mit Bravour gemeistert. Herzlichen Glückwunsch!

Quoten:
Insgesamt Zuschauer: 5,00 Millionen
Marktanteil: 15,00 %

Nächste Sendung:
1454
um 20:15 - 21:15 Uhr

Kommentare: