Wir suchen die ersten 8 Sendungen +++ Das WWM PC-Spiel 2017 ab 35 € erhältlich! +++ Das WWM Buch von Alexander Zimmer jetzt im Handel

Freitag, 11. Januar 2013

Montag den 14.01.2013 | 1.058. Sendung

Wer wird Millionär? am Montag 14.01.2013 
um 20:15 - 21:15 Uhr
1.058. Sendung
1434

video
Trailer

video
Die Kandidaten

Lars Sänger

Lars Sänger und Günther Jauch

Adrian Weingart und Günther Jauch

video
Ende der 1.058. Sendung

1.058. Sendung
Die fünf Kandidaten haben die Chance auf 1 Million Euro:
Adrian Weingart aus Münschen
Nina Lisowski aus Lüdinghausen
Jeff Hollweg aus Hannover
Cornelia Schubert aus Berlin
Robert Biegert aus Ismaning

Und folgende Kandidaten waren auf dem Ratestuhl:
Lars Sänger steht bei 500 € und zockte sich zu 16.000 €.
Adrian Weingart hat 10 Fragen richtig beantwortet und steht bei 16.000 €.

Infos:
Nachdem das neue Jahr mit der feuerrothaarigen Stefanie recht vielversprechend begann – die dreifache Mutter gewann 64.000 Euro, dümpelten die letzten Kandidaten in eher seichten Gewässern dahin und gewannen nie mehr als 16.000 Euro. Die quirlige Friseurin Anastasia, die stets auf dem Schlauch stehende Karin und nicht zuletzt auch Sportredakteur Lars, der bei Frage zehn enorme Schwierigkeiten hatte. Stand der 33-Jährige in der Sendung vom 14.01.2013 nur auf dem Schlauch oder wusste er tatsächlich nicht, was der Begriff „Binnenfischerei“ bedeutet?
Diese Frage bereitete Kandidat Lars Kopfzerbrechen: „Welche Fische machen fast 70 % der erzeugten Gesamtmenge in der deutschen Binnenfischerei aus?“
A: Forellen & Karpfen
B: Heringe & Makrelen
C: Sprotten & Kabeljaue
D: Rotbarsche & Seelachse

Seine Tendenz ging zu Antwort A, wobei er das nicht erklären konnte. Dann entschied sich Lars für den 50:50 Joker, der es ihm auch nicht einfacher machte, denn zur Auswahl standen nun „Forellen & Karpfen“ und „Rotbarsche & Seelachse“. Spätestens an dieser Stelle wäre es von Vorteil gewesen, wenn man gewusst hätte, was „BINNEN-fischerei“ ist. Jauch steht sogar auf, um seinem Kandidaten auf die Sprünge zu helfen und zeigt mit dem Finger auf den Begriff „Binnenfischerei“. Doch Lars bleibt unsicher – er weiß es einfach nicht.

„Noch nicht mal Fischstäbchen gegessen als Kind?“ fragt Jauch beiläufig. „Ganz ehrlich, Herr Jauch, meine Mutter hat früher jedes Wochenende Fischstäbchen gemacht. Ich habe dann nach ein paar Monaten aufgehört, Fisch zu essen. Es war wirklich scheußlich. Ich habe dann nur noch die Panade gegessen“, so der ahnungslose Erfurther.

Nach dem erfolgreichen Einsatz des Telefonjokers ließ sich Jauch zu einer kleinen Belehrung hinreißen: „Binnenfischerei – was heißt Binnenfischerei???“ Günther Jauch erarbeitete den Begriff Schritt für Schritt mit seinem unwissenden Kandidaten und weist auch noch auf den Unterschied zwischen Süß- und Salzwasserfischen hin. Mit seinem Appell „Liebe Kinder zu Hause, so endet ihr, wenn ihr von den Fischstäbchen nur die Panade esst!“ schließt Jauch dieses leidige Thema, was wieder einmal gezeigt hat, dass ein wenig Allgemeinbildung bei „Wer wird Millionär?“ von Vorteil ist.

Bevor sich Kandidat Lars bei Frage 11 mit einer eigenen „sauberen Abmoderation“ verabschiedete, kam noch die obligatorische Frage, wofür denn der Gewinn verplant sei. Mit dem Kumpel einen drauf machen auf Mallorca und einen neuen großen Kühlschrank für die Freundin – das sind doch mal wirklich sympathische Ziele für einen 33-Jährigen!

Quoten:
Insgesamt Zuschauer: 5,93 Millionen
Marktanteil: 17,40 %
-----------------------------------------------------------
Nächste Sendung:
um 20:15 - 21:15 Uhr

1 Kommentar:

  1. Der junge Student Adrian Weingart hat in der Sendung gewiss nicht geglänzt. Er ist dennoch ein sehr sympathischer junger Mann mit einer angenehmen Ausstrahlung.

    Annette

    AntwortenLöschen